Start

Die Bürgerstiftung Gelsenkirchen ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts. Sie wurde gegründet mit dem Ziel, eine Plattform für alle Einzelpersonen und Wirtschaftsunternehmen zu schaffen, die sich für unsere Stadt, für Gelsenkirchen und seine Einwohner engagieren wollen. Gründerin war die Gelsenkirchen-Stiftung, die 1989 von mehreren Wirtschaftsunternehmen gegründet wurde und seither zahlreiche Kultur- und Sportprojekte in Gelsenkirchen möglich gemacht hat. 2009 gingen aus ihr die Bürgerstiftung und die MiR-Stiftung hervor. Allen, denen Gelsenkirchen und seine Einwohner am Herzen liegen und wichtig sind, bietet die Bürgerstiftung Gelsenkirchen die Plattform, sich finanziell für unsere Stadt zu engagieren. Deshalb ist das Spektrum der förderfähigen Themenfelder breit angelegt. Auch die Möglichkeiten des finanziellen Engagements sind vielfältig.

Die Bürgerstiftung kann

  • andere gemeinnützige Organisationen unterstützen
  • eigene Projekte – selbständig oder in Kooperation mit Dritten – durchführen
  • zweckgebundene wie auch nicht-zweckgebundene Spenden entgegen nehmen
  • Erbschaften entgegennehmen und Unterstiftungen bilden
  • zweckgebundene Zustiftungen verwalten

Förderentscheidungen trifft der Vorstand nach Vorgabe bzw. kontrolliert durch den Stiftungsrat. Kriterien sind u.a. ein möglichst breites Themenspektrum, die Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement, die Innovationsförderung und die Überbrückung von finanziellen Engpässen bei wichtigen, potentiell nachhaltigen Projekten. Zudem sichert die Bürgerstiftung Gelsenkirchen aus zweckgebundenen Spenden aktuell noch die Fortführung von fünf Veranstaltungsformaten aus dem Gelsenkirchener Kulturhauptstadtprogramm 2010 (zunächst bis 2017) ab. (KulturKanal, Gaudium, Figurentheatertage, Erzählfestival,Krimilesungen „Mord am Hellweg“). Die Erträge aus dem begrenzten Stiftungskapital sind angesichts der aktuellen Zinslage überschaubar. Die Bürgerstiftung ist daher zur Erfüllung ihrer Aufgaben zwingend auf Zuwendungen aus der Bürgerschaft oder von Wirtschaftsunternehmen angewiesen. Die Arbeit der Bürgerstiftung Gelsenkirchen wird regelmäßig durch eine Wirtschaftsprüfung, durch die Finanzbehörden NRW (Gemeinnützigkeitsrecht) und durch die Stiftungsaufsicht bei der Bezirksregierung Münster (Stiftungsrecht) geprüft.

Förderung

Gemäß § 2 der Stiftungssatzung fördert die Bürgerstiftung Projekte und Aktivitäten in den Bereichen:

  • Kunst, Kultur und Denkmalpflege
  • Bildung und Erziehung
  • Jugend, Sport und Soziales
  • Umwelt- und Naturschutz sowie Landschaftspflege
  • Heimatpflege und Pflege traditionellen Brauchtums
  • Völkerverständigung, Wissenschaft, Architektur

Seit Gründung sind mehr als 50 Projekte, Veranstaltungen oder Einrichtungen gefördert oder ermöglicht worden. Mehr 

Gremien

Stiftungsrat
Rüdiger von Schoenfeldt 
Jutta Kabuth
Probst Markus Pottbäcker
Dr. Bernd-Josef Brunsbach
Henning R. Deters
Jochem Rinne
Hans- Peter Rose
Roland Hundertmark

 
Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich

Vorstand
Er führt die Geschäfte der Stiftung und vertritt diese nach innen und nach außen:
Oberbürgermeister Frank Baranowski
Dr. Volker Bandelow (Geschäftsführer)
Dr. Peter Bottermann
Bernhard Lukas

Spenden & Zuwendungen

Ob einmalige Spende oder Zustiftung – Formen der finanziellen Unterstützung gibt es viele. Sie alle sind gemeinnützig und wirken nachhaltig. Sie stellen einen wichtigen Beitrag für die Verbesserung der Lebensqualität in Gelsenkirchen dar. Jeder Beitrag ist wertvoll – zusammen bilden sie das Fundament erfolgreicher Stiftungsarbeit für Gelsenkirchen. Als Zustifter der Bürgerstiftung erhöht man das Stiftungskapital und leistet einen nachhaltigen Beitrag zum Gemeinwohl in Gelsenkirchen. Es ist möglich, eine Zustiftung mit persönlichem Namen zu führen. Das Vermögen wird im Sinne der Zustifterin oder des Zustifters verwaltet. Die Erträge werden satzungsgemäß in Projekte investiert. Die Zustiftung kann auch in einem Projektbereich der eigenen Wahl eingesetzt werden. Bei einer Spende zu einem besonderen Anlass handelt sich um eine Aktion, bei der Sie Ihre persönliche Feier als Anlass nehmen, um für die Bürgerstiftung und ihre Projekte zu sammeln. Die kann der Geburtstag sein, aber auch ein Jubiläum, eine Geburt, eine Taufe oder eine Hochzeit. Anstelle von Geschenken bitten Sie Ihre Gäste um einen Spendenbeitrag. Sie können den Verwendungszweck selbst bestimmen. Ihre finanzielle Unterstützung ist natürlich in jeder Form für Sie steuerlich wirksam. Wir informieren Sie gerne.

Bankverbindungen:

Sparkasse Gelsenkirchen
IBAN: DE83 420 500 01 0 101 165 005
BIC: WELADED1GEK

Volksbank Ruhr Mitte
IBAN: DE28 422 600 01 0 161 692 300
BIC: GENODEM1GBU

Auswahl von Stiftungsprojekten

Jugend, Bildung und Erziehung

Triktospende Fußball F-Jugend
Radioprojekt an Schulen
Stadtrundfahrten für Grundschulkinder
Ausbau Bühnenwagen
Mein erstes Buch
Gesangsstipendien für junge Nachwuchssänger 
Jugendrat Gelsenkirchen
Kinderstadtführer

Umwelt und Naturschutz

Lehr-Mikroskope für die Dt. Waldjugend

Heimatpflege und Völkerverständigung

Türspende GE Kanu-Club
150 Jahre Consolidation
Sprachkurse für Mütter mit Kindern
Jugendfahrt nach Pecs
Theatercamp für Roma-Kinder A Vision of God
Heimat-Heimisch-Einheimisch

Kunst und Kultur

Unterstützung der Kulturloge
Konzert 40 Jahre Interkultur Ev. Kirchenkreis
Orgel f. St. Urbanus
ZERO-Ausstellung
Nachwuchsbühne Sommerfestival Schloss Berge
Westwind NRW Jugendtheater Festival
Dream of Gerontius
Rietveld Dokumentation - zweckgebundene Spende aus einer Geburtstagssammlung -

Wissenschaft und Architektur

Museumsbrunnen

Kontakt/Impressum

Betreiber dieser Webseite:
Bürgerstiftung Gelsenkirchen
c/o Birgit Lösche
Ebertstraße 11
45879 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 169 2010
buergerstiftung@gelsenkirchen.de
 
Vertretungsberechtigt ist der Vorstand:
Frank Baranowski, Dr. Peter Bottermann, Bernhard Lukas, Dr. Volker Bandelow
 
Aufsichtsbehörde:
Bezirksregierung Münster
Domplatz 1-3
45143 Münster
 
Inhaltlich Verantwortlicher:
Dr. Volker Bandelow
Geschäftsführer
Florastraße 28
45879 Gelsenkirchen
Steuernummer 319/5900/6119
Finanzamt Gelsenkirchen